TSV Blauen

1949

Geschichte

Geschichte TSV Blauen 1999

Nun laufen bereits die Vorarbeiten zum nächsten Eidg. Turnfest, das dezentralisiert in unserem Kanton im Jahr 2002 zur Austragung kommen wird. Damit sind erstmals auch die Turnerinnen und Turner aus Blauen als Helferinnen und Helfer an einem "Eidgenössischen" an der Arbeit. An Einsatzwillen wird es bestimmt nicht fehlen.

Zum 50-jährigen Jubiläum entschlossen sich die Damen-/ Frauen-/ Männerriege und der Turnverein am Samstag, 20 März, bei der Gründungsversammlung die Riegen zusammenzuführen und einen Gesamtverein zu gründen. Der Präsident des TV Blauen, Roman Schmidlin, begrüsste die 61 Anwesende und übergab das Wort zur Durchführung der Generalsversammlung an den Tagespräsidenten Ambühl Lukas weiter. Nun war das Werk vollbracht und der TV Blauen wird in Zukunft unter dem Namen Turn- und Sportverein Blauen sein Bestehen fortfahren und hoffentlich noch manche Erfolge feiern dürfen.
Dem scheidenden Kassier und Ehrenmitglied, Meury Walter, welcher die Kasse während 44 Jahre verwaltet hatte wurde dies mit einem Vers und mit Geschenken verdankt. Die Vereinskasse wies durch den Zusammenschluss einen Betrag von Fr. 52'299.-auf.

Als grosses Zusammenschlussziel wollte nun der TSV Blauen, in der Vereinsgeschichte, seinen ersten Turnerabend durchführen. Die drei Vorführungen wurden auf ende Oktober anfangs November angesetzt. "Jetzt geht der Spuk erst richtig los!" So lautete das Motto des Turnerabends. Die Darbietungen der verschiedenen Riegen waren derart gekonnt, dass der Berichterstatter der "bz" richtiggehend ins Schwärmen geriet.
Unheimlich anmutende Musik, schleichende Nebelschwaden und eine riesige Tarantel in der Mitte der Turnhalle bildeten den gruseligen Rahmen zu den teilweise schwungvollen, teilweise kraftbetonten oder auch tänzerischen Darbietungen. In der Gestalt von Hexen, Fledermäusen, Berggeistern oder Nymphen zeigten sie Teilnehmer im Muki-Turnen über das Turnen für Alle, die Mädchenriege, sowie die Aktivturner und -turnerinnen ihre Vorführungen und reihten so Höhepunkt an Höhepunkt.
Der grosse Beifall des begeisterten Publikum wird die Turnerinnen und Turner sicher zu einer 2. Auflage des Turnerabends ermuntern.